Vital- und Stoffwechselanalyse

 

Die Analyse der Stoffwechselvorgänge im Organismus gehört zu den wichtigen Untersuchungen.

Viele Patienten kommen mit dieser Analyse Ihren Beschwerden auf die Spur. Häufig wird auch die Reduktion von Medikamenten gewünscht. Die Beobachtung der Stoffwechselvorgänge ist dafür absolut notwendig. Ein weiterer großer Einsatzbereich ist die Vorsorge. Viele Menschen wünschen sich ausführlichere Analysen und auch Erläuterungen, als diese in der kassenärztlichen Praxis durchgeführt werden.

Die schulmedizinische Interpretation der Ergebnisse ist meist nur gedacht, um schwere Störungen und Erkrankungen zu identifizieren. Mittels einer ganzheitlichen Interpretation, gelingt es mir auch Funktionsstörungen und psychische Belastungen zu erkennen. Denn viele schwere Erkrankungen haben eine lange latente Vorlaufzeit und können mit Hilfe dieser Analyse schon früh entdeckt und behandelt werden.

 

Untersuchungsumfang Vital- und Stoffwechselanalyse:

 

Zusätzliche Parameter werden auf Wunsch und bei Bedarf natürlich mit untersucht, hier ein paar Beispiele:

Anämie Screening

Eisenmangel und Blutarmut ist vor allem unter Frauen sehr verbreitet. Eisenmangel macht sich durch Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kälteempfindlichkeit an Händen und Füßen, Unruhe und Konzentrationsmangel bemerkbar. In schwereren Fällen sind auch brüchige Nägel, Haarausfall, Verlust der Libido mögliche Symptome. Der an Eisen mangelnde Patient fühlt sich oftmals ängstlich.

 

Betrachtet man diese Symptomatik fällt schnell die Ähnlichkeit zu Depressionen auf. Bekannt sind z.B. bei Wöchnerinnen (frisch gebackene Mutter im Wochenbett) die so genannten „Wochenbettdepressionen“. Doch verliert die Mutter gerade bei der Geburt viel Blut, so ist auch der damit verbundene Eisenmangel und die Blutarmut eine mögliche Ursache für die psychische Verstimmung.

 

Vergessen Sie bei psychischen Verstimmungen auch nicht, Ihren Vitamin B Status bestimmen zu lassen. Ein Vitamin B Mangel hat große Auswirkung auf das Stimmungsbild. Reizbarkeit und Ängstlichkeit sind typische Symptome.

 

Auch verhaltensauffällige Kinder, die schnell mit ADHS / ADS in Verbindung gebracht werden, leiden oft schlicht unter einem Eisenmangel (und Vitamin B Mangel). Lesen Sie hierzu bitte auch die Informationen zur Kryptopyrrolurie.

 

Ursachen für Störungen im Eisenstoffwechsel:

 

Untersuchungsumfang Anämie-Screening: